Der kleine Zhenya, 3 Jahre, liebt Pfannkuchen mit Quark und Pferde.   

Vor dem Krieg lebte er bei Charkiw. Zhenyas Mutter ist mit ihrem Kind wie etwa 400 andere Mütter vor den ständigen russischen Raketenangriffen geflohen. Das Informations- und Bildungszentrum “AXIS” in Winnyzja ist jetzt ihr neues Zuhause. Es bietet ihnen Schutz und Sicherheit. Die Kinder bekommen dort leckeres, hausgemachtes Essen, machen Waldspaziergänge, lernen die Natur kennen, haben Kontakt zu Haustieren und können sogar reiten. All das ermöglichen auch Sie mit Ihrer Spende.

Der russische Großangriff auf die Ukraine dauert nun schon fast zwei Jahre. Ein Ende ist nicht in Sicht. Für lang andauernde Krisen ist es schwer die Aufmerksamkeit und Spendenbereitschaft aufrecht zu erhalten. Um so dankbarer sind wir, dass Sie mit Ihrer Spende der Brücke der Hoffnung ermöglichen, Kriegsopfern in der Ukraine weiterhin beizustehen. Wir konnten über 20 soziale und humanitäre Projekte fördern und haben fast 40.000 Menschen auf unterschiedliche Weise unterstützen können. Wir danken Ihnen dafür von Herzen.

.

Je länger der Krieg währt, desto bedürftiger werden die Menschen.

Jeder Tag fordert neue Opfer: Tote, Verletzte, Binnenvertriebene, die alles verloren haben, hochtraumatisierte Menschen, besonders Kinder. Nun hat der zweite Kriegswinter begonnen. Wie schon im vergangenen Jahr wird Russland versuchen, gezielt die Energieinfrastruktur der Ukraine zu zerstören. Und wieder wissen viele Ukrainer nicht, wie sie den Winter überstehen werden: Ob es in ihren Häusern Wärme, Strom und Wasser geben wird, ob ihre Häuser überhaupt noch intakt sein werden und ob sie und ihre Verwandten und Freunde diesen Krieg überleben werden.  

Ihnen, den Spenderinnen und Spendern, war die Not der ukrainischen Familien nicht gleichgültig, Sie haben aktive Solidarität mit den ukrainischen Familien und den Opfern dieses Krieges gezeigt als Ausdruck Ihrer Menschlichkeit und Ihres Verantwortungsgefühls. Jetzt weiter Ausdauer zu zeigen und mit der Hilfe fortzufahren, ist eine große Herausforderung. Aber Sie wissen bereits, dass und wie Sie helfen können! Jeder Beitrag ist wichtig. Keine Spende ist zu klein. 

Bereits mit einem kleinen monatlichen Betrag können Sie unsere  Arbeitzum Wohle der ukrainischen Kriegsopfer unterstützen. 

Brücke der Hoffnung e.V., Spendenkonto: DE 82 2905 0101 0001 1866 18

.